AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  • Artikel 1. Allgemeines

Diese Website www.seasonly.fr (im Folgenden als "Website" bezeichnet) wird von der Firma WISH COMPANY-SEASONLYmit einem Kapital von 180.000 Euro, mit Sitz in 4 rue Jean Bart 75 006 Paris, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister von Paris unter der Nummer 817 577 786 und deren Umsatzsteuer-Identifikationsnummer FR03817577786 lautet (im Folgenden "SEASONLY" genannt).

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB" genannt) regeln die gesamte Beziehung zwischen SEASONLY und jeder Person, die einen Kauf eines oder mehrerer Produkte und/oder Dienstleistungen tätigen möchte, die von SEASONLY auf dieser Website zum Verkauf angeboten werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die vorliegenden AGB unter Ausschluss aller anderen Bedingungen und insbesondere der allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, die für Verkäufe in Einzelhandelsgeschäften gelten, die SEASONLY-Produkte anbieten.

Die anwendbaren AGB sind diejenigen, die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung auf der Website veröffentlicht werden. Jeder Besucher dieser Website kann die vorliegenden AGB ausdrucken, solange er sie nicht verändert.

Im Rahmen dieser AGB beziehen sich die Begriffe "Produkt", "Produkte", "Service" oder "Dienstleistungen" auf das/die Produkt(e) und den/die Service(s), die auf der Seite zum Verkauf angeboten und von SEASONLY versendet werden.

Der "Kunde" bezeichnet jeden Verbraucher, d. h. jede natürliche Person, die nicht gewerblich handelt und eine oder mehrere Webseiten der Website besucht, unabhängig davon, ob sie einen Kaufprozess auf dieser Website eingeleitet hat oder nicht. Der Kunde muss voll geschäftsfähig und volljährig sein.

  • Artikel 2. Produkte & Dienstleistungen

2.1. Die von SEASONLY auf der Website gemachten Angebote von Produkten und Dienstleistungen bleiben solange gültig, wie die Produkte und Dienstleistungen auf der Website vorhanden sind und solange der Vorrat reicht.

Der Kunde ist für jede Verwendung der auf der Website gekauften Produkte selbst verantwortlich. Die Produkte sind für den persönlichen Gebrauch des Kunden bestimmt und stehen in keinem direkten Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit.

2.2 Wesentliche Merkmale der Produkte

Der Kunde kann sich vor seiner Bestellung direkt auf der Website über die wesentlichen Merkmale des Produkts oder der Produkte, die er bestellen möchte, informieren.

Unterschiede zwischen den Fotografien und den Produkten können nur geringfügige Unterschiede sein und betreffen nicht die wesentlichen Eigenschaften der Produkte.

SEASONLY fordert den Kunden auf, die Beschreibung jedes Produkts und/oder jeder Dienstleistung zu lesen, um sich über die genauen Merkmale zu informieren. Im Zweifelsfall oder wenn der Kunde zusätzliche Informationen wünscht, kann er SEASONLY per E-Mail an die folgende Adresse [email protected] und/oder per Telefon unter der Nummer +33 7 86 93 87 22 (Preis eines Ortsgesprächs) kontaktieren.

Im Falle eines offensichtlichen Fehlers im Preis und/oder zwischen den Eigenschaften eines Produkts / einer Dienstleistung und seiner Darstellung verpflichtet sich der Kunde jedoch, SEASONLY per E-Mail an die folgende Adresse [email protected] und/oder per Telefon unter +33 7 86 93 87 22 (Preis eines lokalen Anrufs) zu kontaktieren, um sie über diesen offensichtlichen Fehler zu informieren. In jedem Fall kann SEASONLY die Korrektur eines offensichtlichen Fehlers vornehmen; der Kunde hat das Recht, seine Bestellung zu stornieren, wenn er die korrigierten Bedingungen ablehnt.

  • Artikel 3. Abonnement und Mitgliedsvertrag

Der Mitgliedervertrag, der Gegenstand dieses Absatzes der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist, besteht aus dem Versand einer Tagescreme oder von drei Produkten nach Wahl, je nachdem, welche Option der Kunde gewählt hat, alle drei Kalendermonate. Mit dem Abschluss eines SEASONLY-Abonnements akzeptiert der Kunde die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, von denen er bestätigt, sie gelesen und verstanden zu haben und sie in voller Kenntnis der Sachlage vorbehaltlos zu akzeptieren. Um das für das Profil des Kunden geeignete Paket zu bestimmen, muss er ein Formular mit persönlichen Daten ausfüllen. Die der Firma WISH COMPANY-SEASONLY zur Verfügung gestellten Informationen müssen unbedingt korrekt sein, weshalb der Kunde bei der Anmeldung auf ihre Richtigkeit und Übereinstimmung achten muss. In diesem Fall kann WISH COMPANY-SEASONLY nicht für Eingabefehler und deren Folgen haftbar gemacht werden.

3.1 - Abonnement

Das Abonnement für den WISH COMPANY-SEASONLY-Service ist vierteljährlich (alle 3 Monate). Mit dem Abschluss eines vierteljährlichen Abonnements abonniert der Abonnent den Service, eine Tagescreme oder drei Produkte nach Wahl, je nach der vom Kunden gewählten Option, alle 3 Monate zu versenden, bis eine Partei beschließt, diesen Vertrag zu kündigen. Durch die Annahme dieses Angebots akzeptiert der Kunde eine zweimonatliche Abbuchung eines Betrags, der bei der ursprünglichen Bestellung festgelegt wurde. Solange das Abonnement besteht, wird der Kunde alle drei Monate zu Beginn des Monats belastet und erhält sein Produkt vor dem Ende des Monats, in dem die Abbuchung erfolgt. Der Kunde kann sein Abonnement jederzeit gemäß den im Artikel über die Abbestellung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Modalitäten beenden. Mit dem Abschluss eines Abonnements erklärt der Kunde, dass er die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden hat und sie in voller Kenntnis der Sachlage vorbehaltlos akzeptiert. Gemäß dem Verbrauchergesetzbuch :

Artikel L215-1

Bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen, die für eine bestimmte Dauer mit einer Klausel über die stillschweigende Verlängerung geschlossen wurden, informiert der Gewerbetreibende, der die Dienstleistung erbringt, den Verbraucher frühestens drei Monate und spätestens einen Monat vor Ablauf des Zeitraums, für den die Ablehnung der Verlängerung zulässig ist, schriftlich in einem auf seinen Namen lautenden Brief oder per E-Mail über die Möglichkeit, den Vertrag, den er mit einer Klausel über die stillschweigende Verlängerung geschlossen hat, nicht zu verlängern. Diese Information, die in klaren und verständlichen Worten erteilt wird, enthält in einem auffälligen Kasten die Frist für die Nichtverlängerung. Wurde diese Information nicht gemäß den Bestimmungen des ersten Absatzes übermittelt, kann der Verbraucher den Vertrag jederzeit ab dem Datum der Verlängerung kostenlos kündigen. Vorschüsse, die nach dem letzten Verlängerungsdatum oder - bei unbefristeten Verträgen - nach dem Datum der Umwandlung des ursprünglichen befristeten Vertrags geleistet wurden, werden in diesem Fall innerhalb von 30 Tagen nach dem Kündigungsdatum abzüglich der Beträge, die bis zu diesem Datum der Erfüllung des Vertrags entsprechen, zurückgezahlt. Die Bestimmungen dieses Artikels gelten unbeschadet der Bestimmungen, die bestimmte Verträge rechtlich besonderen Vorschriften über die Unterrichtung des Verbrauchers unterwerfen.

Artikel L215-3
Die Bestimmungen dieses Kapitels gelten auch für Verträge, die zwischen Gewerbetreibenden und Nicht-Gewerbetreibenden geschlossen werden.
Artikel L241-3

Hat der Gewerbetreibende die Rückzahlung nicht gemäß Artikel L. 215-1 vorgenommen, so sind auf die geschuldeten Beträge Zinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes zu zahlen.

  • Artikel 4. Preise

Auf den Produktseiten der Website, den Bestellformularen und den an den Kunden ausgestellten Rechnungen werden die Preise in Euro inklusive aller Steuern (inkl. MwSt.) angegeben, unter Berücksichtigung des am Tag der Bestellung geltenden Mehrwertsteuersatzes (MwSt.) und eventueller Rabatte.

Auf den Seiten der Website, auf denen die Produkte vorgestellt werden, beinhalten die angegebenen Preise nicht die Lieferkosten, die zusätzlich berechnet werden und dem Kunden vor der endgültigen Bestätigung der Bestellung mitgeteilt werden.

Die Preise der Produkte können sich aufgrund der Geschäftspolitik von SEASONLY ändern. Die Produkte werden in jedem Fall auf der Grundlage der Preise in Rechnung gestellt, die zum Zeitpunkt der endgültigen Bestätigung der Bestellung auf der Website gelten.

Der Preis jeder Bestellung, einschließlich der Lieferkosten, ist bei der Bestellungsaufnahme bar zu zahlen. Andernfalls wird keine Lieferung vorgenommen und der Verkauf gilt als auf Initiative des Kunden storniert.

  • Artikel 5. Bestellung

5.1 Anmeldung und Einrichtung eines Kontos

Um eine Bestellung zu tätigen, ist der Kunde nicht verpflichtet, ein Benutzerkonto einzurichten.

Die E-Mail-Adresse des Kunden dient als Identifikationsmerkmal (Login). Der Kunde wählt hingegen sein Passwort. Es obliegt dem Kunden, sein Passwort regelmäßig auf der Seite "Mein Konto" zu ändern. Es wird dringend empfohlen, kein Passwort zu wählen, das aus einem gängigen Wort besteht, sondern Zahlen und Buchstaben abzuwechseln.

Der Kunde erhält eine E-Mail zur Bestätigung seiner Anmeldung.

Der Kunde ist allein für sein Passwort und dessen Verwendung verantwortlich. Er verpflichtet sich ausdrücklich, das Passwort bei sich zu behalten und es unter keinen Umständen an jemanden weiterzugeben.

 

5.2. Besondere Beschränkungen für jeden Befehl

Jedes Produkt kann Gegenstand einer Bestellung sein, wobei die maximale Anzahl von fünf (5) Produkten pro Bestellung und von drei (3) identischen Produkten pro Bestellung nicht überschritten werden darf.

 

5.3. Speichern einer Bestellung

Um eine Bestellung aufzugeben, wählt der Kunde die verschiedenen Produkte und Dienstleistungen, die er kaufen möchte, aus, indem er auf deren Datenblatt klickt. Er gibt die Anzahl der gewünschten Produkte innerhalb der oben genannten Grenzen an und klickt auf die Schaltfläche "In den Warenkorb".

Jeder neue Eintrag in seinem Warenkorb wird dem Kunden in der Zusammenfassung seiner Bestellung angezeigt.

Die Klientin kann jederzeit :

- eine Zusammenfassung der von ihm ausgewählten Produkte erhalten, indem er auf das Symbol "Warenkorb anzeigen" klickt, das in der oberen rechten Ecke des Bildschirms zugänglich ist,

- seine so zusammengefasste Bestellung ganz oder teilweise ändern oder löschen (im Falle einer Änderung wird der neue Preis automatisch angezeigt).

 

Wenn sich der Kunde auf der Seite "Warenkorb" befindet, kann er :

- ihre Produktauswahl fortsetzen, indem sie einen anderen Teil der Website besuchen,

- oder die Auswahl der Produkte abschließen und sie bestellen, indem Sie auf "Bestellen" klicken.

 

Wenn sich der Kunde auf der Seite "Bestellen" befindet, kann er dann :

- sich durch Angabe seines Logins und Passworts identifizieren (bei Vergessen oder Verlust muss der Kunde auf "Passwort vergessen?" klicken),

- wenn er kein Konto hat, die Bestellung als Gast aufgeben.

 

Sobald der Kunde ein Konto eingerichtet hat, setzt er den Bestellvorgang automatisch fort. Er füllt dann seine Rechnungsadresse und eventuell seine Lieferadresse, die unterschiedlich sein kann, aus.

Liefer- und Rechnungsadressen, die zum ersten Mal auf der Website eingegeben werden, werden als Standardadressen im Adressbuch im Kundenkonto gespeichert. Sie können jederzeit geändert oder gelöscht werden. Für eine endgültig bestätigte und in Bearbeitung befindliche Bestellung können jedoch keine Änderungen oder Löschungen berücksichtigt werden.

Wenn der Kunde bereits ein Konto auf der SEASONLY-Website hat, wird der Kunde auf die Seite "Rechnungsadresse" weitergeleitet, auf der er die dort aufgeführten Angaben überprüfen, vervollständigen und bestätigen muss. Die Lieferadresse ist standardmäßig die Rechnungsadresse, sie kann jedoch von dieser abweichen (insbesondere bei Geschenken/Geschenkkarten).

Der Kunde wählt dann die Liefermethode für den Versand seiner Produkte aus. Die Lieferkosten werden auf dieser Seite "Liefermethode" angegeben.

Wenn der Kunde mit der Höhe dieser Lieferkosten einverstanden ist, klickt er auf die Schaltfläche "Weiter" und gelangt so auf die Seite "Zahlung", auf der die verschiedenen verfügbaren Zahlungsmethoden angezeigt werden.

Der Kunde wird dann zu einer Seite "Bestellungszusammenfassung" weitergeleitet, auf der das Bestellformular angezeigt wird, das die Art, die Menge und den Preis (einschließlich Mehrwertsteuer) der vom Kunden ausgewählten Produkte sowie die verschiedenen eventuell anfallenden Gebühren enthält.

Um den Bestellvorgang fortzusetzen, muss der Kunde zwingend auf die Schaltfläche "Verkaufsbedingungen lesen" klicken. Daraufhin erscheinen die vorliegenden AGB. Der Kunde kann den Bestellvorgang nicht fortsetzen, wenn er nicht das Kästchen "Ich habe die Verkaufsbedingungen gelesen und akzeptiere sie" ankreuzt. Indem der Kunde das Kästchen "Ich habe die Verkaufsbedingungen gelesen und akzeptiere sie" ankreuzt, erklärt er, dass er die vorliegenden AGB sowie die besonderen Verkaufsbedingungen, die für jede Bestellung gelten und auf seinem Bildschirm angezeigt werden (Bezeichnung des Produkts/der Produkte, Preis, Gewicht, Menge usw.), voll und ganz akzeptiert.

Wenn der Kunde dieses Kästchen ankreuzt, bestätigt er folglich, dass er die vorliegenden AGB und die besonderen Verkaufsbedingungen gelesen hat und sie ohne Einschränkung akzeptiert. Sobald der Kunde das Kästchen angekreuzt hat, klickt er auf "Weiter".

Vor der endgültigen Bestätigung seiner Bestellung kann der Kunde die Einzelheiten seiner Bestellung, den Preis inklusive Mehrwertsteuer und aller anfallenden Kosten überprüfen und eventuelle Fehler korrigieren. Der Kunde kann seine Bestellung und/oder die Angaben zur Rechnungs- und/oder Lieferadresse ändern und/oder seine Bestellung stornieren.

Der Kunde kann auf die ihn betreffenden Informationen zugreifen, indem er auf "Mein Konto" klickt. Es obliegt ihm, die auf dieser Seite über ihn vorhandenen Informationen zu aktualisieren und ihre Richtigkeit bei der Aufgabe jeder Bestellung zu überprüfen.

  • Artikel 6. Zahlung

Gemäß Artikel L. 221-14 des Verbraucherschutzgesetzes wird der Kunde darüber informiert, dass die Bestellungen mit Zahlungspflicht verbunden sind.

Der vom Kunden gezahlte Preis ist notwendigerweise der Preis, der auf der vom Kunden bestätigten Bestellung angegeben ist.

Zahlungen per Scheck oder Banküberweisung sind nicht zulässig. Folglich muss der Kunde über eine Bankkarte verfügen, die von dem Bankinstitut, das mit der Durchführung von Online-Zahlungen beauftragt ist, akzeptiert wird (Carte Bleue, Visa, Mastercard), und deren Gültigkeit von dem Geldserver dieses Bankinstituts überprüft und bestätigt wird.

Bei der Eingabe der Kreditkartendaten gibt der Kunde seine Kartennummer und das Ablaufdatum der Karte sowie gegebenenfalls die Prüfnummer ein. Die Prüfnummer entspricht den letzten drei Ziffern auf der Rückseite der Bankkarte des Kunden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Details der Bankkarte Gegenstand einer Sicherung durch Verschlüsselung über das sogenannte "3D Secure"-System sind, um alle mit den Zahlungsmitteln verbundenen Daten so wirksam wie möglich zu schützen, und dass die Daten der Bankkarte des Kunden nicht auf dem Computersystem von SEASONLY gespeichert werden, sondern auf dem des Bankinstituts, das mit der Durchführung der Online-Zahlungen beauftragt ist.

Es wird darauf hingewiesen, dass jede Online-Zahlung auf der Website eine sofortige Belastung bedeutet.

Nach Abschluss des Zahlungsvorgangs wird der Kunde zu einer Seite weitergeleitet, auf der die Rechnung für die Bestellung angezeigt wird. Der Kunde kann diese Seite ausdrucken.

Außerdem wird dem Kunden eine E-Mail zur Bestätigung der Bestellung mit der oben erwähnten Rechnung zugesandt.

  • Artikel 7. Lieferung

Die Lieferung der vom Kunden bestellten Produkte ist auf das französische Festland, Korsika und Belgien beschränkt. Für die Lieferung in andere europäische Länder wird empfohlen, sich auf die Website zu beziehen. www.seasonly.eu.

 

7.1. Lieferfristen

Die gekauften Produkte werden per Colissimo ohne Unterschrift ab der Übergabe der bestellten Produkte an den Spediteur und in jedem Fall spätestens innerhalb von 2 bis 5 Werktagen ab dem Tag nach der endgültigen Bestätigung der Bestellung durch den Kunden versandt.

Die angegebenen Fristen sind die üblichen durchschnittlichen Fristen und entsprechen der Bearbeitungs- und Lieferzeit der Bestellungen.

Im Falle von Artikeln, die aufgrund ihrer Verfügbarkeit zu unterschiedlichen Zeitpunkten lieferbar sind, basiert die Lieferzeit auf der längsten Lieferzeit. SEASONLY behält sich jedoch die Möglichkeit vor, die Lieferungen aufzuteilen. Die Lieferkostenbeteiligung wird dann nur für eine einzige Sendung berechnet.

Der Kunde wird gebeten, regelmäßig die Verfolgung seiner Bestellung in seinem Konto einzusehen und SEASONLY bei Fragen oder Problemen im Zusammenhang mit der Lieferung seiner Bestellung per E-Mail an die folgende Adresse [email protected] zu kontaktieren.

Im Falle einer Lieferverzögerung kann der Kunde SEASONLY per E-Mail an die folgende Adresse [email protected] und/oder per Telefon unter der Nummer +33 7 86 93 87 22 (Preis eines lokalen Anrufs) über die Verzögerung informieren. In diesem Fall und solange das Produkt nicht versandt wurde, kann der Kunde seine Bestellung immer noch stornieren, indem er eine E-Mail an die folgende Adresse sendet: [email protected], oder indem er ein Einschreiben mit Rückschein an die folgende Adresse sendet: Seasonly, Service Consommateurs, 77 rue du Faubourg Saint-Denis, 75010 Paris.

7.2. Verfügbarkeit der Produkte

SEASONLY verpflichtet sich, die Bestellungen im Rahmen der verfügbaren Bestände zu liefern. Sollte eines der Produkte nicht verfügbar sein, wird der Kunde bei der Erstellung seiner Bestellung durch eine Anzeige auf der Webseite darüber informiert und der Verkauf kann nicht durchgeführt werden.

Trotz der Sorgfalt, die SEASONLY bei der Verwaltung ihrer Bestände walten lässt, und der Mittel, die sie zu diesem Zweck eingesetzt hat, kann es jedoch in Ausnahmefällen zu Fehlern bei der Angabe des Lagerbestands kommen. In diesem Fall informiert SEASONLY den Kunden so schnell wie möglich per E-Mail über die Nichtverfügbarkeit des oder der betroffenen Produkte. SEASONLY wird dann alles Notwendige unternehmen, um den Preis des/der nicht verfügbaren Produkts/Produkte zu erstatten. Der zu viel gezahlte Betrag wird dann innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Zeitpunkt der Benachrichtigung des Kunden auf das Bankkonto zurückgebucht, das den Daten der bei der Bestellung angegebenen Kreditkarte entspricht.

 

7.3. Modalitäten der Lieferung

Die vom Kunden bestellten Produkte werden ohne Unterschrift an die vom Kunden angegebene Adresse geliefert, die auf der Bestellung vermerkt ist. Das Paket wird direkt in den Briefkasten an der Lieferadresse gelegt. Falls der Briefkasten nicht groß genug ist, wird das Paket entweder dem Empfänger der Bestellung oder, falls nicht vorhanden und auf Initiative des Transportunternehmens, jeder anderen an der Adresse anwesenden Person übergeben, die bereit ist, das Paket entgegenzunehmen (ein Nachbar, ein Hausmeister oder Pförtner).

Wenn das Paket nicht gemäß den oben vorgesehenen Modalitäten zugestellt werden konnte, hinterlässt der Beförderer im Briefkasten des Empfängers eine Benachrichtigung über die Zustellung, in der die Koordinaten des Postamts angegeben sind, bei dem der Empfänger das Paket innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen abholen kann.

Nach Ablauf dieser Frist, wenn der Postdienst das Paket an SEASONLY zurücksendet, behält sich SEASONLY das Recht vor, dem Kunden die eventuellen Kosten für die Rücksendung in Rechnung zu stellen.

Bei Streitigkeiten über die Lieferung selbst ist das Computersystem (Flashen) des Transportunternehmens maßgeblich.

Gemäß Artikel L. 138-4 des Verbraucherschutzgesetzes erfolgt der Gefahrenübergang erst dann, wenn der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht die Post (die für die Lieferung zuständig ist) ist, das Paket physisch in Besitz nimmt.

Wenn der Kunde feststellt, dass das Paket offensichtlich beschädigt ist, verpflichtet er sich, die Annahme des Pakets zu verweigern und die Rücksendung zu Händen von SEASONLY zu verlangen, die, nachdem sie den schlechten Zustand des zurückgesandten Pakets festgestellt hat, den Kunden so schnell wie möglich entschädigen wird.

Wenn der Kunde feststellt, dass die Produkte beschädigt oder verunstaltet sind oder nicht seiner Bestellung entsprechen, muss er eine detaillierte schriftliche Beschwerde bei SEASONLY per E-Mail an die Adresse [email protected] oder per Post an die folgende Adresse einreichen: Seasonly, Service Consommateurs, 75010 Paris, innerhalb einer Frist von drei vollen Tagen. Jede nach Ablauf dieser Frist eingereichte Beschwerde kann nicht akzeptiert werden. Der Kunde muss das oder die Produkte an SEASONLY an die folgende Adresse zurücksenden: SEASONLY, Duhamel Logistique, ZA Les Vignettes, 27690 LERY.

Nach Prüfung und von Fall zu Fall hat SEASONLY die Möglichkeit, eine Rückerstattung des Produkts oder der Produkte vorzunehmen, wobei ein Umtausch ausgeschlossen ist. In diesem Fall werden dem Kunden die Kosten für die Rücksendung erstattet.

Rückerstattungen werden innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach Erhalt der Produkte durch SEASONLY vorgenommen.

SEASONLY wird die Rückerstattungen nach ihrer Wahl entweder durch Gutschrift auf das Bankkonto des Kunden oder durch einen Bankscheck vornehmen, der an den Namen des Kunden, der die Bestellung aufgegeben hat, an die Rechnungsadresse adressiert ist.

Der Kunde ist gegenüber SEASONLY durch die Angaben zu seinen Kontaktdaten und den Liefer- und Rechnungsdaten, falls diese unterschiedlich sind, verpflichtet.

Daher kann SEASONLY im Falle eines Fehlers in den Angaben des Empfängers (insbesondere Name, Vorname, Straßenname und -nummer, Postleitzahl, Stadtname, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) nicht für die Unmöglichkeit der Lieferung der Bestellung haftbar gemacht werden.

7.4. Beschwerden

Der Kunde hat ab dem Tag, an dem er seine Bestellung erhalten hat, einen Monat Zeit, um eine Beschwerde beim Kundenservice einzureichen.

  •  Artikel 8. Recht auf Widerruf

Gemäß den Bestimmungen des Artikels L. 221-18 des Verbraucherschutzgesetzes kann der Kunde innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Erhalt des/der gelieferten Produkts/Produkte von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, ohne seine Entscheidung begründen oder eine Vertragsstrafe zahlen zu müssen. Wenn die Frist von vierzehn (14) Tagen an einem Samstag, Sonntag oder einem gesetzlichen oder arbeitsfreien Feiertag abläuft, wird sie bis zum ersten folgenden Werktag verlängert.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde SEASONLY per Einschreiben mit Rückschein an folgende Adresse informieren: Seasonly, Service Consommateurs, 75010 Paris, oder per E-Mail an die Adresse [email protected] mittels einer eindeutigen Erklärung, in der der Wille zum Widerruf zum Ausdruck kommt, seine Entscheidung zum Widerruf mitteilen, wobei er insbesondere seine Identität, seine Liefer- und Rechnungsadresse (falls diese unterschiedlich sind), die Nummer der Bestellung und das Datum des Erhalts der Bestellung anzugeben hat.

Gemäß Artikel L. 221-23 des Verbraucherschutzgesetzes verpflichtet sich der Kunde, die Produkte, für die er sein Widerrufsrecht ausübt, auf eigene Kosten innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Mitteilung an SEASONLY über sein Widerrufsrecht zurückzusenden.

Um die Rückerstattung zu erleichtern, muss das/die Produkt(e) vollständig in seiner/ihrer Originalverpackung (Zubehör, Anleitung usw.) in gutem Zustand, weder geöffnet noch verändert, und zusammen mit dem Lieferschein an folgende Adresse zurückgesendet werden: SEASONLY, Duhamel Logistique, ZA Les Vignettes, 27690 LERY. Gemäß Artikel L. 221-28 Absatz 5 des Verbraucherschutzgesetzes kann der Kunde sein Widerrufsrecht nicht ausüben und die Produkte nicht zurücksenden, wenn die gelieferten Produkte nach der Lieferung vom Kunden entsiegelt wurden und aus Gründen der Hygiene oder des Gesundheitsschutzes nicht zurückgesandt werden können.

Wenn die vorgenannten Bedingungen erfüllt sind, erstattet SEASONLY dem Kunden innerhalb von höchstens vierzehn (14) Tagen ab dem Datum der Mitteilung über das Widerrufsrecht die Beträge, die den Produkten entsprechen, für die der Kunde sein Widerrufsrecht innerhalb der Frist ausgeübt hat, einschließlich der Lieferkosten.

Die Erstattung durch SEASONLY kann jedoch gemäß Artikel L. 221-24 des Verbraucherschutzgesetzes bis zur Abholung der zurückgesandten Produkte oder bis zur Erbringung eines Nachweises durch den Kunden über den Versand der Produkte aufgeschoben werden.

Darüber hinaus ist SEASONLY nicht verpflichtet, zusätzliche Kosten zu erstatten, wenn der Kunde ausdrücklich eine Lieferart gewählt hat, die teurer ist als die von SEASONLY im Rahmen dieser Bedingungen angebotene Lieferart.

Die Rückerstattung erfolgt über das Zahlungsmittel, das der Kunde bei der Aufgabe der zurückgesandten Bestellung verwendet hat.

  • Artikel 9. Beweis

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass die Eingabe eines beliebigen Benutzernamens und Passworts als Beweis seiner Identität gilt und seine Zustimmung zu allen Operationen bekundet, die auf der Website infolge seiner Identifizierung durchgeführt werden.

Der Kunde muss darauf achten, dass er seine gültige E-Mail-Adresse während der Zeit seiner Registrierung auf der Website beibehält, da er sonst Gefahr läuft, nicht mehr auf die Website zugreifen zu können, insbesondere im Falle des Verlusts seines Passworts.

Das Konto eines Kunden ist streng persönlich und darf daher auf keine Weise an Dritte weitergegeben werden, auch nicht kostenlos.

Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die automatischen Aufzeichnungssysteme von SEASONLY als Beweis gelten:

- die Verwendung seiner Benutzerkennung und seines Passworts sowie das Datum und die Uhrzeit dieser Verwendung,

- der Inhalte, die der Kunde in seinem Bereich "Mein Konto" gespeichert hat,

- der Art, dem Inhalt, dem Datum und der Uhrzeit jeglicher Korrespondenz mit SEASONLY-Mitarbeitern, die über die Website oder die auf der Website angebotenen Tools geführt wird,

- und, im weiteren Sinne, aller Informationen, die über die Website zwischen SEASONLY und dem Kunden ausgetauscht werden.

SEASONLY kann nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die dem Kunden durch die Nutzung seiner Benutzerkennung und seines Passworts durch Dritte entstehen. Im Falle des Verlustes, der Entwendung oder der betrügerischen Verwendung seiner Benutzerkennung und seines Passworts oder eines Teils davon muss der Kunde SEASONLY unverzüglich benachrichtigen. Er bleibt für jede Nutzung seiner Benutzerkennung und seines Passworts verantwortlich, bevor er SEASONLY informiert hat und SEASONLY die Möglichkeit hatte, diese innerhalb einer angemessenen Frist zu ändern. Sollte ein Kunde seinen Benutzernamen verbreiten oder in einer Weise verwenden, die seiner Bestimmung zuwiderläuft, behält sich SEASONLY das Recht vor, den Vertrag zu kündigen und den Zugang zum Bereich "Mein Konto" sowie die gespeicherten Dateien ohne Vorankündigung oder Entschädigung zu löschen. SEASONLY kann auch auf Schadenersatz klagen, der ihr durch eine solche Verbreitung oder Nutzung entstehen könnte.

Diese Bestimmungen werden zwischen den Parteien ausdrücklich als wesentlich angesehen.